Studie zu autonomer Dysfunktion bei Traum-Schlaf Verhaltensstörung

Sie träumen sehr lebhaft? Sie schlagen im Schlaf um sich? Sie haben sich oder Ihren Bettnachbarn unbewusst im Schlaf verletzt?

Dann haben Sie vielleicht eine Traum-Schlaf Verhaltensstörung. Diese Erkrankung ist sehr selten. Sie bleibt häufig unerkannt, obwohl sie zu deutlicher Belastung der Betroffenen und Angehörigen führen kann. Es finden sich in bisherigen Studien vermehrt Hinweise für einen Zusammenhang zwischen dieser Erkrankung und chronischen neurodegenerativen Erkrankungen wie beispielsweise dem Parkinson-Syndrom. Im Rahmen dessen untersuchen wir Patienten mit einer Traum-Schlaf-Verhaltensstörung auf mögliche Frühmarker eines Parkinson-Syndroms. Dies erfolgt durch eine ausführliche klinische, neuropsychologische sowie bildgebende Diagnostik. Wir bieten zudem regelmäßige Verlaufsuntersuchungen an.

Für diese Studie suchen wir laufend Betroffene und gesunde Kontrollpersonen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer sowie unter: http://www.jara.org/de/research/jara-brain/nachrichten/details/2011/studie-zur-traum-rem-schlaf-verhaltensstoerung

Bei Interesse können Sie gerne den Fragebogen zur Traum-Schlaf Verhaltensstörung ausfüllen und Kontakt mit uns aufnehmen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

 

Zurück